Newsletteranmeldung
 





Go
 

 

  • Blaufränkisch Belud 2007

    Beschreibung laut Falstaff Rotweinguide 2009/2010:
    89 Punkte
    Dunkles Rubingranat,violette Reflexe, zarter Wasserrand. In der Nase dunkles Beerenkonfit, zart nach Kokosraspeln, angenehmer Gewürztouch, schokoladige Nuancen. Am Gaumen saftig und elegant, dunkle Beerenfrucht, finessenreiche Säurestruktur, Vanille und Dille im Abgang, feine Brombeerfrucht im Nachhall, ein atraktiver Speisenbegleiter
    (€ 7.-) BEST BUY 

  • Merlot "Madl" Jahrgang 2006

Die Eckdaten: Lesegut 21,5° KMW - 10 Monate im neuen kleinen Holzfass (Alier) - 1,7 g/l Restzucker - 5,8 g/l Säure - 14,5% alc. - "nur von Hand gepresst" -Beschreibung folgt.

  • Merlot "Madl" Jahrgang 2005       AWC 2007 Gold

Der Wein präsentiert sich in einem kräftigen Rubinrot mit hellrotem Rand und einem beeindruckenden Schlierenspiel. In der Nase verzaubert er mit einer ausdrucksvollen Frucht von vollreifen, dunklen Beeren mit kräutrig würzigen Nuancen. Am Gaumen spielt er noch einmal alle seine Vorzüge aus, denn seine Fruchtaromatik spiegelt sich sofort wider, wunderschön umwoben von reifem Tannin und Röstaromen. Die Säure ist harmonisch eingebunden, der Abgang von guter Länge mit einem beständigen Pfefferwürzerl. Ein charmanter Kraftprotz für philosophische Stunden des Genusses. Dekantieren empfohlen. Dieser Wein verlangt viel Luft oder Zeit und passt hervorragend zu dunklem Fleisch mit deftigen Saucen. Er verleiht auch einem entspannten Zigarrenabend die gewisse Würze. (Dieser Wein ist leider bereits ausverkauft)

  • Blaufränkisch Belud 2005       AWC 2007 Silber

Dieser im Barrique ausgebaute Blaufränkische präsentiert sich in einem dunklen Rubingranat mit violetten Reflexen und zarter Randaufhellung. In der Nase weist er saftige Brombeer- und Zwetschkenaromen mit zarter Vanille und etwas Schokolade auf. Seine wahre Größe zeigt sich am Gaumen: Gute Komplexität, saftige Textur, dunkelbeeriger Fruchtcharakter mit Terroircharakter und gut integriertem Holz. Der Abgang ist von guter Länge.
Bereitet jetzt schon Trinkvergnügen, hat aber noch einiges an Reifepotenzial.

  • Blaufränkisch Kapellenried 2006

Ein Wein mit einer sauberen würzigen Blaufränkisch-Aromatik mit Anklängen von roten Beeren und Zwetschken. Die saftige Frucht und die feine Mineralik  - nicht zu üppig - machen ihn zu einem harmonischen und eleganten Tropfen für einen tollen Trinkspass.

  • Chardonnay "Unterstiefenweg" Jahrgang 2006

Dieser im kleinen Holzfass ausgebaute Wein präsentiert sich mit einem hell glänzenden Goldgelb und einem schönen Schlierenspiel. In der Nase bringt dieser Chardonnay gewaltige Eindrücke von frischen Pfirsichen und Marillen, traumhaft umwoben von Röstaromen mit sanften Vanillienuancen. Am Gaumen spiegeln sich diese Eindrücke in wundervoller Harmonie wider. Die Säure ist frisch und knackig und macht diesen Chardonnay gemeinsam mit der unglaublichen Fruchtreife  zu einem tollen Erlebnis.